Herzlich willkommen :-)

Herzlich willkommen auf dem Blog der Öffentlichen Bibliothek Girlan und viel Spaß am Lesen und Schauen :-)


Samstag, 21. Februar 2009

Der Froschkönig von Heinrich Heine...

Das krötige Ungeheuer muss dreimal geküßt werden und es verwandelt sich in einen schönen Prinzen. Sobald du deinen Widerwillen gegen das Häßliche überwindest und das Häßliche sogar lieb gewinnst, so verwandelt es sich in etwas Schönes.

Freitag, 20. Februar 2009

Aktuell: Zertifizierung der Bibliothek Kaltern

Liebe Karin & Co.,

zum bestandenen Audit die allerbesten Glückwünsche :-)

Irene mit Team

Samstag, 14. Februar 2009

Tipp am Valentinstag: verrückt nach Liebe.. ?

»Was ist Liebe?« Mit Fragen wie dieser beschäftigt sich Bestsellerautorin Amy Miller in ihren Romanen. Doch dann wird ihr eigenes Liebesleben plötzlich in Frage gestellt: Als ihre Affäre mit einem bekannten TV-Moderator auffliegt, muss sie vor der neugierigen Presse aus London fliehen. Sie landet in einem kleinen Hotel an der englischen Küste, in dem sich eine bunte Mischung liebenswert-skurriler Gäste tummelt. Auf dem Valentinstagsball des Hotels überschlagen sich schließlich die Ereignisse ...

Freitag, 13. Februar 2009

Kurzfassung der Ergebnisse der Auditkonferenz

Zum ersten Mal waren die neuen Auditoren der Januar-Schulung auf der Auditkonferenz. Dr. Volker Klotz (Amtsdirektor im Amt für Bibliotheken und Lesen, siehe Bild unten rechts) ernannte alle Schulungsabgänger zu Auditoren so wie es in der Geschäftsordnung vorgesehen ist. Daraufhin galt es Auditorenpaare zusammen zu stellen, sofern sie sich nicht schon im Vorfeld gebildet hatten. In dieser neuen Konstellation werden nun die "neuen Paare" zuerst einmal (sofern gewünscht) ein "altes Paar" bei einem Auditablauf begleiten, um so erste Erfahrungen zu sammeln.
Nachdem sich bis jetzt nur ca. ein Drittel der Südtiroler Bibliotheken dem Audit gestellt haben, wird gemeinsam überlegt wie man diese Qualitätssicherung vorantreiben kann, wie man vor allem den ehrenamtlich geführten Bibliotheken Hilfe geben kann. Von Auditwerkstätte bis Sprechstunden, von Patenschaften oder Netzwerkhilfen, von Online-Plattformen bis persönliche Aufforderung.. alles ist möglich!

Es wurde eine Arbeitsgruppe eingesetzt, die sich mit ergänzenden Standards für kombinierte Bibliotheken und eigenen Standards für den Träger beschäftigen wird. Diese Ergebnisse werden auf der nächsten Auditkonferenz im November vorgestellt.

Mittwoch, 11. Februar 2009

außerordentliche Auditkonferenz

Heute findet im Seminarraum des Lad. Pädagogischen Instituts die außerordentliche Auditkonferenz statt.

Tagesordnung:
1. Zusammenstellung der Auditorenpaare
2. Hilfestellung für ehrenamtlich geführte Bibliotheken
3. Wiederholungsaudits
4. Standards für kombinierte Bibliotheken
Standards im Hinblick auf die Träger
5. Einführung in die Standards in Kleingruppen
6. Allfälliges

Dienstag, 10. Februar 2009

gelesen bei netbib weblog ...

Öffentliche Bibliothek Girlan

Februar 10th, 2009 | by ES | 71 views

Das Weblog der Öffentlichen Bibliothek Girlan ist schon seit 2008 online, wir haben aber noch gar nicht darauf hingewiesen. Wieder ein gutes Beispiel, wie man mit Hilfe eines Weblogs übersichtlich, aktuell und kostenlos eine tradionelle Bibliothekshomepage ersetzen bzw. ergänzen kann.
Die einzelnen Beiträge im blogspot-Weblog können durch einen Mausklick bewertet (lustig, interessant, cool) bzw. “verschlagwortet” werden…

Samstag, 7. Februar 2009

Märchenstunde: der Biber von Anderswo

Am heutigen Samstag, 07.02.2009 besuchten 16 zum teil bunte Kinder die Märchenstunde. Es wurde die Geschichte vom Biber gelesen, der vom Elefant und vom Schwein vertrieben wurde, weil er an deren Fluss ein Haus bauen wollte. Aber Elefant und Schwein konnten Biber nicht vergessen und holten ihn dann schlußendlich wieder zurück und sie wurden alle drei gute Freunde :-)

Alle Kinder die noch nicht "bunt" genug waren, wurden von Petra und Irene geschminkt.

Mittwoch, 4. Februar 2009

Jahresrückblick 2008

Nun liegt wieder ein Jahr hinter uns und wir wollen kurz zurückblicken.
Dank der guten Zusammenarbeit zwischen Frau Irene Demetz, Frau Christine Mayr und den Lehrerinnen der Grundschule Girlan, Frau Kunigunde Bauer und Frau Christine Bregenzer, konnte den SchülerInnen ein reiches Wahlpflichtprogramm angeboten werden. So wurden Texte bearbeitet, es wurde recherchiert, vorgelesen und selber gelesen, aber auch gebastelt, gemalt und geschminkt. In weiteren Angeboten zeigte man den Kindern auf anschauliche und praktische Weise, welch verschiedene Arbeiten hinter der Entstehung eines Buches stecken. Dazu besuchte man u. a. die Druckerei Longo in Bozen, die Buchhandlung Athesia in Eppan und den Buchbinder bzw. Restaurator Al Shami in Girlan. Mit viel Geduld und Fachwissen erklärte dieser den Kindern wie ein Bu
ch gebunden wird.
Im Rahmen der Autorenwochen des Amtes für Bibliotheken kam im April die Autorin und Schauspielerin Sylvia Schopf in unsere Bibliothek. Eingeladen waren auch die SchülerInnen der 1.-4. Klasse der Grundschule Girlan, die bei der Vorführung von "Peppi Peperoni" aktiv mitwirken durften.
Im Mai erzählte Frau Margret Bergmann von den Sonnen- und Schattenseiten Afghanistans und fesselte mit ihren Märchen große und kleine Zuhörer.
Am 18. August erzählte unsere Mitarbeiterin Susi Schrott von ihrer 3-wöchigen Trekking-Reise nach Indien. Begleitet von zahlreichen, wunderschönen Bildern brachte sie uns den indischen Bundesstaat Sikkim näher.
Natürlich fanden
am Samstag weiterhin die beliebten Märchenstunden statt, wobei in der Faschingszeit das Schminken nicht fehlen durfte!
Noch mehrere andere Angebote der Bibliothek lockten immer wieder große und kleine Besucher in die Bibliothek. Möge dies auch noch weiterhin so sein :-)


Claudia Oberhollenzer

Sonntag, 1. Februar 2009

Voranzeige: bunte Märchenstunde


Am Samstag, 7. Februar findet um 15.30 Uhr in der Bibliothek Girlan eine bunte Märchenstunde statt. Gelesen wird „der Biber von Anderswo“ von Henna Goudzand Nahar.


Ein Schwein und ein Elefant hören eines Tages, wie jemand ein Lied singt. Bald finden sie heraus, wem die wunderschöne Stimme gehört: Dem Biber. Und der baut sich ein Haus an IHREM Fluss! Eine Unverschämtheit! Schwein und Elefant vertreiben den Unruhestifter. Doch kaum ist er weg, entsteht ein neues Problem…


Alle Kinder ab 4 Jahren, die wissen möchten wie die Geschichte weitergeht, sind herzlichst eingeladen - mit oder ohne Faschingsverkleidung. Wer möchte, kann sich in der Bibliothek passend zur eigenen Verkleidung schminken lassen.